Kurze Beschreibung der Forschungseinheiten

Experimental Neonatology Research Group (GER)

 

Schlafforschung

 

Behavioral Pharmacology research (GER)


Verhaltensforschung Gruppe
Forschungsthemen: Die höchste Bestimmung unserer Forschung ist ein neues komplexes Rattenmodell für Schizophrenie mit Untersuchungen der Schmerzwellen, kognitiven Fähigkeiten und autonomen Funktionen zu entwickeln und zu charakterisieren.

Gruppenleiter:Gyöngyi Horváth M.D. D.Sc.

Forscher: Gabriella Kékesi, Pharm.D., Ph.D. Alexandra Büki, M. Sc. Ph.D. Studentin

 

Sensory research (GER)


Im Laboratorium der Funktionellen Neuromorphologie sind die anatomischen und funktionellen Eigenschaften der, in der Schmerzübertragung eine hervorgehobene Rolle spielenden, chemosensitiven primären sensorischen Neuronen in Tiermodellen und in neuronalen Zellkulturen untersucht. Die Funktion der Nozizeptoren, die Rezeptoren der TRP-Familie u.a. den Capsaicin-Rezeptor exprimieren, ist mittels verhaltensphysiologischer Methoden, Laser-Doppler Blutflussmessung und funktionell-neuromorphologischer Verfahren auf licht- und elektronenmikroskopischer Ebene untersucht.

Gruppenleiter: Dux Mária MD, PhD

Forscher:
Jancsó Gábor, MD,PhD,DSc
Sántha Péter MD, PhD
Kisné Dobos Ildikó MS
Dr. Somodiné Boros Krisztina MD
Oszlács Orsolya MS
Tóthné Rosta Judit Mária MS, PhD
Karcsúné Kis Gyöngyi MS, PhD
Lakatos Szandra MS

Diplomanden/Diplomandinen:
Szeredi Ivett
Pálvölgyi Laura


 

Sensomotorische Forschungsgruppe

Forschungsthemen:
Untersuchung der parallelen visuellen Bahnen im Gehirn der Säugetiere.
Elektrophysiologische und anatomische Untersuchung der multisensorischen und sensomotorischen Funktionen des aufsteigenden tectofugalen visuellen Systems und der gekoppelten Endhirnkerne im Gehirn der Säugetiere.
Human Psychophysik und EEG Untersuchungen in associativen Lernen. Schlafforschung in Ratten.

Gruppenleiter: Attila Nagy MS, PhD

Mitgruppenleiter: György Benedek MD, PhD, DSc

Forscher:
Balázs Bodosi MS, PhD
Zsófia Giricz
Szabolcs Kéri MD, PhD, DSc
Diána Nyújtó MS
Ákos Pertich MD
András Puszta MD

Diplomanden/Diplomandinen:
Blanka Bindics
Viktória Balikó
Nóra Cserháti
Dóra Dózsai
Márton Edelmayer
Nándor Görög
Anna Lazsádi
Valentina Szolga

Wissenschaftliche Partner:
Dr. Gábor Braunitzer MA, PhD
Gabriella Eördegh MS,PhD (Zahnmedizinische Fakultät, Institut für Konzervierende und Ästhetische Zahnheilkunde )
Péter Gombkötő MS, PhD (Center for Molecular and Behavioral Neuroscience, University Rutgers, USA)
Wioletta Waleszczyk MS, PhD, DSc (Nencki Institute of Experimental Biology, Warsaw, Poland)


 

Primaten Laboratorium



Electrophysiologie von Primaten Gleichzeitige extrazelluläre Ableitung von neuronaler Aktivität auf der Ebene einzelner Zellen im Frontallappen und im visuellen Kortex um visuell basierte Etscheidungsfindung zu untersuchen. Human Psychophysiologie Die Wirkungen der transkraniellen Gleichstrom Stimulation auf Entscheidungsfindung über den magnozellulären Weg Die Organisation des mentalen Lexikons in zweisprachigen Personen Die Wirkung des perzeptuellen Lernens auf die multimodale Verarbeitung Die Untersuchung der impliziten Lernsequenz mit den Methoden der Psychophysik und der Elektrophysiologie (EEG).

Gruppenleiter: Sáry Gyula MD, PhD, DSc

Forscher:
Csibri Péter MS, PhD
Kiss Alexandra
Péter Kaposvári
Szemenyeiné Mikite Katalin

Diplomanden/Diplomandinen:
Eperjesi Dávid
Benyhe András


 

Gruppe "Neural Network Research"


We are investigating the emergent activity patterns of neuronal networks during healthy and pathologic conditions in freely moving animal models. Optogenetic and high-resolution electrophysiological techniques are combined to investigate the network mechanisms during the development of epileptic seizures. We are making attempts to develop a transcranial electrical stimulation approach that can automatically terminate seizures in their early stage through a closed-loop system. Another focus of our work is on the neuronal basis of memory processes and spatial navigation in the hippocampus and related structures. The official language of the lab is English, talented undergrad students with good background in informatics/math/biophysics/biology and good manual skills are welcome.
Lab chief: Berényi Antal, MD, PhD
Researchers:
Kozák Gábor, MSc, MD
Masahiro Ohsawa, MSc, PhD
Yuichi Takeuchi, MSc, PhD
Qun Li, MSc, PhD
Rodrigo Alejandro Sierra Ordonez, MSc PhD
Lizeth Katherine Pedraza Correa, MSc
Nagy Anett, MSc
Mari Takeuchi, MSc


Student research associates:
Földi Tamás
Harangozó Márk
Pejin Andrea MD
Mansoor Qayoumi


Project manager:
Gyurkovics Tamás BSc

  • For more information please visit our website at www.berenyilab.com
  •  
     

    Universität Szeged
    Medizinische Fakultät
    Institut für Physiologie
    6720 Szeged, Dóm tér 10.
    Tel.: +36 62 545 101
    Fax: +36 62 545 842
    Sekretariat: office.phys@med.u-szeged.hu

    letzte Modifikation: Mittwoch, 03. April 2019

    webmaster